Posts by Taps

    Kleiner Tipp: Ich habe immer einen 2. Tab offen in dem ich auf meine Lager oder eben auf den GM oder KM zugreife. Dann bleibt im 1. Tab das aktuelle Gebäude am Schirm.

    Ich denke auch, dass Q und R in der Höhe von 100 zu viel ist.


    Ich wäre dafür das bei 50 zu belassen, aber eben eine Subvention für je ein Gebäude Werbung und Forschung zu machen. Diese Subvention, sagen wir mal in Höhe von 50 Prozent Baukostennachlass ( auch auf das Grundstück) für die ersten 2000m², sollte aber direkt beim Bau der besagten Gebäude zum tragen kommen und nicht in Form von Bargeld.


    Dagos Idee, dass man bis z.B. Q85 (den Ruf würde ich da nicht mit einbeziehen) zu einem vernünftigen, aber nicht zu gutem, Preis an das Depot verkaufen kann finde ich sehr gut. So bekommt man die Ware los, aber hat den Anreiz sich doch jemanden selbst zu suchen.


    edit Zusatz: Ein anderer Grund warum neue Produzenten so schlecht verdienen und Verkäufer so gut sind die Dumpingpreise vieler großer Anbieter.

    Dem muss ich zustimmen.

    Ich fand das Oktoberfest sehr gut gelungen.


    Es war für jeden was dabei, mit kleinen Mengen konnten die kleineren Firmen einerseits auch etwas gewinnen, andererseits konnte man, da die Qualität nicht wichtig war, die Chance nutzen um den großen Spielern das Geld aus der Tasche zu ziehen.

    Große Firmen hingegen konnten ihre finanziellen Ressourcen voll ausspielen und Berge von Waren ansammeln. Die Logistik, die hinter dem Einsenden steht, ist natürlich auch nicht zu verachten. Das ist mit Sicherheit eine schöne Abwechslung, wenn die Firma sowieso schon gut in Level 5 läuft.


    Bezüglich der Vorankündigung der gesuchten Produkte sehe ich beide Seiten. Einerseits wurde der Bestand einiger Waren im Schottertal reduziert, was als solches nicht zu verurteilen ist. Auf der anderen Seite ist es in diesem Zeitraum für Firmen, die genau diese Ware zur Weiterführung ihrer Produktion brauchten, äußerst schwierig an ausreichend Ware zu kommen. Da hilft es natürlich, wenn man nicht vom GM abhängig ist, sondern fixe Lieferanten hat.


    Auch hatte der Abschluss seinen Reiz, wenn man nur um die 24 Stunden Zeit hat die Ware aufzutreiben und zu versenden. Logischerweise herrscht in diesen 24 Std ein gewisser Mangel an diesen Waren. Speziell am GM.

    Das fördert natürlich die Kommunikation untereinander, was selbstverständlich sehr zu begrüßen ist.


    Alles in Allem denke ich, dass genau dieser Mischmasch der richtige Weg ist.


    Als mögliche Erweiterung würde mir vielleicht einfallen, dass man das Ganze noch über die Level staffelt. Entweder über die nötige Einsendemenge um einen bestimmten Preis gewinnen zu können, oder eben einfach aus jedem Level denjenigen belohnen, der am meisten eingeschickt hat, was wahrscheinlich einfacher umzusetzen wäre. Jedoch denke ich, setzen beide Möglichkeiten eine gewisse Automatisierung in der Auswertung voraus, sonst wird es zu aufwendig.


    Danke für diesen Event und macht ruhig so weiter. :)

    Hallo Mädels und Jungs, oder wie man bei uns sagte: Grias eich de Madln, servas de Buam.


    Haltet mich nicht für verrückt, das was ich weiter unten von mir gebe ist nur eine Idee, eigentlich kein Verbesserungsvorschlag und schon gar keine Forderung.

    Ich weis, dass auch nur die teilweise Umsetzung dieser Idee einen immensen Aufwand bedeutet. Sowohl arbeitstechnisch, als auch im Bereich der Datenmenge, die diese Idee zustandebringen würde.

    Am Besten ist das folgende als eine Art Diskussionsgrundlage anzusehen, ob der einzelne Spieler soetwas überhaupt haben wollen würde.


    Nun zu meinem Hirngespinnst:


    Es ist mir folgender Begriff ins Hirn geschossen, was ich da grad gemacht habe sag ich lieber nicht: "2% Skonto".

    Aber wie implementiert man das in das Spiel....

    Also hab ich den Gedanken weitergesponnen.


    Es müsste eine Art von Rechnungslegung her. Das heißt, wenn ich Ware verschicke, wird eine Rechnung erstellt. Die Ware wird nur sofort bezahlt, wenn mein Kunde per LV annimmt. Dann bekommt er auch die 2 Prozent Skonto abgezogen. Ansonsten hat man zum Beispiel 3 Tage Zeit die Ware zu bezahlen.


    Dadurch ergibt sich natürlich, was ist wenn einer die Ware nicht bezahlt. Da würd ich Mahnsystem mit 3 Stufen vorschlagen, mit je einem Tag Frist. Natürlich erhöhen sich dadurch die Kosten des Kunden um die Mahnspesen, die dem Lieferanten zu Gute kommen, weil er ja den zeitlichen Aufwand hat.


    Man könnte das Mahnspielchen auf 2 Arten beenden. Die erste Möglichkeit ist, dass der Kunde gepfändet wird, was mit sehr hohen Kosten für den Kunden behaftet sein muss, sodass man das als Kunde um keinen Preis der Welt haben möchte. Die 2. Möglichkeit wäre, wenn ein Account gelöscht wird, oder nichts mehr zu holen ist, der Lieferant um sein Geld umfällt.


    Nochmals möchte ich erwähnen, dass ich mir über den Umfang der Umsetzung durchaus bewusst bin und ich das eigentlich nur mal niedergeschrieben haben wollte. ;)

    Wir sind ein noch sehr kleines Unternehmen, das momentan davon lebt eine Produktion durch den Verkauf in einem und bald einem zweiten Kiosk aufzubauen.


    Ihr findet uns im Spiel unter Taps Inc. mit der ID 20220.

    Lehrling

    Angestellter oder Arbeiter

    Vorarbeiter

    Abteilungsleiter

    Leitender Angestellter

    Vorstandsmitglied


    Teilweise habe ich ein wenig von Martin geklaut. :*