Posts by Morgenstern

    Mir ist es nicht am Markt passiert sonderm direkt über dem Chat. Ich hab creme im Wert von ca 1.8 Mio gekauft,und verliere da durch das er den Ruf danach runter nahm,jetzt ca 1.5 Mio €.

    Ich muss mich als Verkäufer genau davor schützen können,denn es ist mein Geld was ich verliere,während er sich noch die Hände reibt!

    Boah, was für ein PIEP! Wer macht denn sowas? Würde es gegen die Board-Regeln verstoßen, den namentlich zu nennen?


    Trotzdem bin ich nicht dafür, so etwas programmtechnisch zu regeln. Es tut mir leid, dass Dir das passiert ist, aber... ich weiß nicht, wie ich das ausdrücken soll... es ist ein Spiel, das Menschen spielen, und es gibt leider nicht nur gute und anständige Menschen.


    Ja, wäre ok, einiges in Papier zu verkaufen, statt in KuSto. Es könnte kurzfristig Engpässe geben, und dann hätten einige ein Problem. Die KuSto-Prodder auch.


    Es hat mal eine sehr große Änderung gegeben, nachdem so und so viele Leute Level 4 waren. Am Anfang kamen Gold, Silber und Edelsteine direkt aus den Minen. Die Schmuckprodder wurden wohl zu schnell zu reich, und dann wurde es geändert. Jetzt kommen aus den Minen nur noch die Rohstoffe, und die Zwischenprodukte muss man in den Schmuckmanus machen. Es fehlte auf einmal sehr viel Kohle, und Silizium war ein sehr großes Problem. Wir haben es überlebt.

    Ich sehe es mehr so:

    Wenn ich als Markt-Käufer große Mengen Einkaufe um Top-Gewinne abzugreifen (weils billig am Markt war)

    Da gehe ich ja ein Risiko ein das ich kenne, und es ist ein bisschen wie bei Warentermin Geschäften "wenns klappt Toll, wenn nicht und der Ruf fällt heul"


    Ich würde das Unternehmerisches Risiko nennen, no risk no fun

    Ja, Markteinkauf ist das Stichwort. Das ist natürlich das eigene Risiko. Ich weiß nicht, was Einhorn passiert ist, aber wenn man am GM Sachen kauft, dann tut man das auf eigene Gefahr.


    Bei Lieferanten kommt es darauf an, wie chaotisch die sind. Die, die ich unchaotisch oder auch anständig nenne, die verhalten sich so, dass sie sagen, ich will das Produkt nicht mehr machen, ich werde es nicht mehr liefern, und wenn ich sehe, dass nix mehr davon da ist, dann ziehe ich die Werbefuzzis ab.


    Die Chaoten ziehen die Werbefuzzis sofort ab, machen aber das Produkt auch ab sofort nicht mehr. Da hat man dann vielleicht die doppelte Arschkarte, weil man eine Menge von dem Zeugs hat, was nicht frischer wird, und der Ruf sinkt rapide.


    Ich bin nicht für Strafen. Jeder soll so spielen dürfen, wie er will. Wenn man einen Chaoten erwischt hat, dann hat man eben Pech gehabt. Mein Rat wäre, suche Dir Lieferanten, baue eine persönliche Beziehung zu denen auf, sprich mit denen über ihre und Deine Pläne. Dann werden sie auch fair Dir gegenüber sein, wenn sie ein Produkt einstelllen wollen.


    Ich meine, wer am GM kauft, der muss sich nicht wundern. Der hat eben keine persönlichen Beziehungen. Ist ja nicht schlimm, aber damit muss er eben leben, dass er vorfindet, was gerade da ist.

    Was Ruf betrifft, habe ich es so verstanden: ERST hat man das Zeugs gekauft, DANN entscheidet sich der Lieferant, das nicht mehr herzustellen, und nimmt sofort die Werbefuzzis von dem Endprodukt. Davor kann man sich nicht schützen.


    Ich sehe da auch keine Lösung. Man kann wohl niemanden bestrafen, dass er Ruf von einem Produkt nimmt, das er nicht mehr herstellen will. Anständige Leute lassen die Werbeleute so lange dran, bis alles verkauft ist. Meiner Meinung kann man niemanden Strafe dafür zahlen lassen, dass er diesen Anstand nicht hat.

    Hm, ich wollte gerade fragen, ob Du etwas davon auf den Konsimarkt von RoD tun kannst, damit ich es einsortieren und Liefervertrag machen kann, aber Du bist ja gar nicht in unserem Konsi, Froschi. *das bedauert, hätte ich gerne* Geht denn GM statt dessen? Ich habe immer gerne etwas von der Ware, damit ich es im Regal habe und LV machen kann.

    Was sie nicht will, nehme ich gerne. Mir gefällt die Quali, und 500 g Zucker muss doch gar nicht soviel Ruf haben? Finde ich ziemlich TOP, deinen Zucker, Froschi. Fast so, wie ich Dich finde. *schaut Froschi an und sagt ihm, wie lieb sie ihn hat* :herzchen: (Ähm, sorry für den Exkurs, es war mir ein Bedürfnis, es Dir mal wieder zu sagen.)

    Ich finde jede Idee gut, die einen Levelaufstieg reizvoll macht. Es sollte ja dadurch reizvoller gemacht werden, dass es Mali (Mehrzahl von Malus, wenn ich mich nicht irre), schon durch den Firmenwert gab. War am Anfang nicht so. Ist eine sehr negative Methode, Levelaufstieg attraktiv zu machen, und funzt auch vielleicht nicht so gut? Auf Level 0 muss man als Prodder ja erst mal den Rufverlust auffangen, wenn man eine Million Firmenwert erreicht hat. Danach den Qualitätsverlust.


    Wie Du das gemacht hast, weiß ich nicht, Froschi, muss 'ne Menge Geld gekostet haben. Oder Du hast die Forscher mit Pilzen versorgt. Habe ich das richtig verstanden, Du hast die Produkte erforscht, konntest aber keine Quali drauftun? Das fände ich doof, in dem Fall bin ich für Deine Idee.


    (Obwohl echt, Autos? Sind die nicht nur dafür da, damit für uns andere mehr Marktanteile für die guten Sachen da sind? *g*)

    Stimmt. Also war ich total auf dem falschen Dampfer und habe nicht ausreichend nachgedacht.

    Sicher werden einige Mitspieler die Zuneigung zum Italienischen finden, weil es Euch gibt. (Es gab so etwas schon 2012, und das wurde nicht als so überragend toll empfunden. *g*)

    Irgendwie habe ich Müll gepostet, denn eigentlich finde ich die Idee ganz gut. Jemand braucht 40 Leute, um TOP-Kartoffeln zu prodden, und jemand braucht auch 40 Leute, um TOP-Autos zu prodden. Mit TOP meine ich die Quali. Ich finde schon, dass es ein berechtigter Einwand ist, dass jemand nicht für einen Level-0-Rohstoff 40 Leute permanent an der Quali haben sollte. Das finde ich zu teuer für einen Level-0-Rohstoff.


    Wie man das realisieren könnte, weiß ich natürlich nicht.

    Verstehe ich nicht, bzw. bin anderer Meinung. Ich mache zwar keine Autos, aber ich habe noch keinen Unterschied zwischen Level 0 und Level 4 festgestellt, was die Qualiforschung betrifft.

    Ich finde das cool, wenn ich ein Zimmer für mich allein haben kann. Ja, ich weiß, das ist Kacke von mir, aber ich brauche das einfach. Ich bin zu alt für eine Massenunterkunft. :S Wenn ich bis dahin reich sein werde, kann ich mir auch ein Hotelzimmer leisten. *g*

    Man darf nur einen einzigen Produktnamen nennen? Dann... Mist, der Spieler ist wohl weg. *geschockt ist* Ich wollte Pilsener Urknall nennen, was für mich die beste Marke aller Zeiten war.


    Dann weiche ich aus auf die schönste Chipsmarke. Monster Crunch. Alle anderen sind nicht so phantasievoll wie diese.


    Der schönste Name eines Konsortiums ist natürlich Rosen ohne Dornen.

    Ich bin dafür.


    Ja, wurde mir auch mal gesagt, Marti, aber das ist so lange her. Es war kein Rein-Raus-Klickspiel im Sinne, ich war mal für eine Sekunde da, erwünscht. Das Thema hat sich wohl mittlerweile von selbst erledigt. Es schafft wohl keiner mit einer Sekunde rein und raus, ein erfolgreicher Spieler von PandT zu sein. Darum bin ich für alles, was einem weniger reine Klickarbeit beschert, denn das macht wirklich keinen Spaß. Und es soll ja Spaß machen, ne?

    Ich habe für das Puppenhaus gestimmt, weil ich meine, dass Spieler, die Level 2 sind, am meisten davon haben, weil es z. B. wahrscheinlich Holz enthält.


    Für den Lerncomputer spricht vielleicht, dass Spielzeugprodder mit Level-4-Spielern zusammenarbeiten müssen, weil sicher irgendwas aus der Elektronikfabrik dazu gehört. Und ich finde es gut, wenn die Level-4-Spieler nicht auf dem Olymp sitzen, sondern mit Spielern niedrigerer Level zusammenarbeiten. Dann müsste aber der Lerncomputer so teuer sein, dass Level-4-Spieler ein Interesse daran haben, das notwendige Elektrozeugs zu prodden, und dass die Level-2-Spielehersteller sich das auch leisten können.